China: ICO-Verbot könnte am 18. Oktober wieder enden

Bitcoin ICO-Verbot CHINA

CHINA | Die 19. Kommunistischen Parteiführungswahlen sollen am 18. Oktober in China stattfinden. Neue Wahlen bedeuten eine Veränderung in der Führungsebene für die meisten Regierungen. Und das geschieht in China mit hoher Wahrscheinlichkeit. Die Wahlen sind nicht demokratisch, sondern sind interne Wahlen zu den Hauptsitzen der Regierung innerhalb der Kommunistischen Partei. Was bedeutet das für das ICO-Verbot?

Umstrukturierung der Regierung in China

Diese Wahl findet diesmal in einem „ungeradem Jahr“ statt (die Letzte war im Jahr 2012), was bedeutet, dass es wahrscheinlich erhebliche Änderungen in der Regierung von China geben wird. Vor allem wird die Wahl den Rücktritt von fünf der sieben derzeitigen Mitglieder des Politbüros, der Hauptleitung der chinesischen Regierung, beinhalten.

Während Xi Jinping seinen Sitz als Generalsekretär behalten wird, kann sich das gesamte Make-up der Regierung dramatisch ändern. Diese Änderungen könnten auch eine Änderung in der Geldpolitik widerspiegeln. Darüber hinaus handelt es dabei um die gleiche Veränderung, die im Jahr 2011 durchgeführt wurde, als die 17. Konvention versucht hat, VIEs zu verbieten (Variable Interest Entities, den chinesischen Unternehmen erlauben, auf US-Märkten zu handeln). Das Verbot wurde nach dem Ende der 18. Wahl schnell umgestoßen.

Das Ende vom ICO-Verbot?

Es gibt keine Garantie, dass eine neue Regierung das ICO-Verbot wieder rückgängig machen wird. Folglich hat dieses Verbot in den letzten Wochen die Kryptomärkte geplagt. Laut Forbes könnte es wohl trotzdem politische Motive für das Verbot geben, das nach den Wahlen wieder zu Nichte gemacht wird.

Während es stimmt, dass eine dezentralisierte Währung in der stark zentralisierten chinesischen Wirtschaftsform für Chaos stiften könnte, ist die aktuelle Größe der Bitcoin-Wirtschaft so minuskulär, dass jede ‚Bedrohung‘ nicht ernst zu nehmen ist.

Wenn dies der Fall ist, könnte das Verbot nacht der Wahl zwecklos sein und abgeschafft werden. Allerdings ist es möglich, dass Unternehmen und Exchanges bereits in andere sicherere Umgebungen geflohen sind. Dadurch kann der Schaden schon zu groß sein, um ihn wieder rückgängig zu machen.

[LIES HIER] | Das neue Schlagwort an der Wall Street: Bitcoin

    blockchain-hero

    Click Here to Leave a Comment Below

    Leave a Comment: