Ethereum – die Fakten über Bitcoins kleinen Bruder

Ethereum – Wer sich mit Bitcoin und der Blockchain beschäftigt hat, ist sicher auch das ein oder andere Mal über diesen Namen gestolpert. Und das nicht ohne Grund.

Nach Bitcoin belegt Ethereums digitale Währung Ether nach Marktkapitalisierung mit knapp 4,5 Mrd. $ den zweiten Platz (Stand April 2017) in der Kryptowährungswelt. Man könnte also auch von Bitcoins kleinem Bruder sprechen. Doch was ist Ethereum überhaupt und was macht es so besonders?

Was ist Ethereum?

Von Bitcoins kleinem Bruder kann eigentlich nicht die Rede sein, denn Ethereum hat viel mehr Möglichkeiten als Bitcoin.

Wikipedia schreibt darüber:

Ethereum (Abkürzung: ETH) ist ein verteiltes System, das eine Plattform zum Ausführen von Smart Contracts bietet, und auf einer eigenen öffentlichen Blockchain basiert. Ethereum verwendet die Kryptowährung Ether als Zahlungsmittel für Rechenleistung, die Teilnehmer am verteilten System zur Verfügung stellen.

Während der Bitcoin den Geldverkehr dezentralisiert, dehnt Ethereum den dezentralen Faktor auf beliebige Felder aus. Möglich machen dies sogenannte Smart Contracts: Anwendungen, die genau so programmiert sind, dass sie ohne Ausfallzeiten, Zensur, Betrug oder Störungen von Dritten laufen. Dabei kann Jeder mit entsprechendem Know How solche Applikationen schreiben.

Diese dezentralen Apps (dApp) laufen auf einer benutzerdefinierten Blockchain, eine enorm leistungsfähige globale Infrastruktur, die Werte bewegen kann und das Eigentum als Besitz repräsentiert. Dienstleistungen und sogar ganze Firmen müssten nicht mehr von Vorständen kontrolliert werden. Smart Contracts könnten diese Aufgabe übernehmen.

Es gibt unzählige Anwendungsmöglichkeiten, die auf diese digitale Währung aufbauen. So entwickelt sich langsam ein ganzes Ökosystem mit neuen Anwendungen rund um die Technologie.

Was ist Ether?

Ether ist ein notwendiges Element – ein Brennstoff – für den Betrieb der verteilten Applikationsplattform Ethereum. Oder einfach gesagt, die digitale Währung von Ethereum. Es ist eine Form der Zahlung, die von den Kunden der Plattform an die Maschinen ausgegeben wird, die die angeforderten Operationen ausführen (Miner). Um es anders auszudrücken, ist Ether der Anreiz, der sicherstellt, dass Entwickler qualitativ hochwertige Anwendungen schreiben (verschwenderische Codes kosten mehr) und dass das Netzwerk Transaktionen verarbeitet. Die Anreize, mit Ether belohnt zu werden, sind groß. Denn ein Ether ist mittlerweile über 50$ wert. Bei Fortschreiten dieses Projektes sollte der Wert weiter steigen.

Wie entstehen Ether?

Die Gesamtversorgung von Ether und seine Emissionsrate wurde durch die Spenden, die in dem Vorverkauf 2014 eingesammelt wurden, entschieden. Die Ergebnisse waren ungefähr so:

  • 60 Millionen Ether wurden für die Mitwirkenden des Vorverkaufs geschaffen.
  • 12 Millionen (20 % mehr) wurden für den Entwicklungsfond geschaffen, die meisten davon gehen zu den frühen Mitwirkenden und Entwicklern und die Verbleibenden der Ethereum Foundation.
  • 5 Ether werden mit jedem Block (ca. 15-17 Sekunden) durch den Miner des Blocks geschaffen.
  • 2-3 Ether werden manchmal an einen Miner geschickt, wenn er eine Lösung finden konnte, aber es in seinem Block nicht enthalten war (sogenannte Onkel / Tante Belohnung, uncle/aunt reward).

Ist das Etherangebot unendlich?

Ethereum - Kreditkarte

Nein. Nach den von allen Parteien vereinbarten Bedingungen des Vorverkaufs aus 2014 ist die Emission von Ether auf 18 Millionen Ether pro Jahr begrenzt (diese Zahl entspricht 25 % der Erstemission). Dies bedeutet, dass, während die absolute Emission festgesetzt ist, die relative Inflation jedes Jahr verringert wird. In der Theorie ist es so, wenn die Emissionen unendlich durchgeführt werden würden, dann würde die Rate der neuen Token, die jedes Jahr erstellt wird, irgendwann den durchschnittlichen Betrag erreichen, der jährlich verloren gehen würde (durch Missbrauch, zufälligen Schlüsselverlust, Tod von Inhabern usw.) und es würde eine Balance erreicht werden.

Aber es wird nicht erwartet, dass die Rate gehalten wird: Irgendwann im Jahr 2017 wird Ethereum von Proof of Work zu einem neuen Konsensus-Algorithmus in der Entwicklung, dem genannten Casper, wechseln, der erwartungsgemäß effizienter sein soll und weniger Mining-Aufwand erfordert. Die genaue Methode der Emission und welchen Funktionen sie dienen wird, ist noch im Bereich der aktiven Forschung, aber was jetzt garantiert werden kann, ist (1.) dass das aktuelle Maximum als Obergrenze gilt und die neue Emission unter Casper nicht überschritten wird (es wird erwartet, dass es viel weniger sein wird) und (2.) egal welche Methode letztlich gewählt wird, wird es ein dezentraler, intelligenter Vertrag (smart contract) sein, der eine bestimmte Gruppe von Personen nie bevorzugt behandeln wird und dessen Zweck es ist, die allgemeine Gesundheit und Sicherheit des Netzwerks zu nutzen.

Ethereum Mining – Wie „mine“ ich Ether?

Das Netzwerk von Ethereum wird von Computern auf der ganzen Welt geführt. Um die Rechenkosten bei der Verarbeitung der Verträge und der Sicherung des Netzes zu belohnen, gibt es eine Entlohnung, die dem Computer verliehen wird, der in der Lage war, den neuesten Block in der Kette zu schaffen. Alle 12 Sekunden wird im Durchschnitt ein neuer Block der Blockkette geschaffen, wobei die letzten Transaktionen vom Netzwerk verarbeitet werden und der Computer, der diesen Block erzeugt hat, mit 5 Ether belohnt wird. Aufgrund der Art des Algorithmus für die Blockgenerierung wird dieser Prozess (Erzeugung eines Proof of Work (Beweises der Arbeit)) garantiert zufällig ausgeführt und die Belohnungen im Verhältnis zur Rechenleistung jeder Maschine vorgegeben.

Dieser Prozess wird gewöhnlich im Krypto-Währungs-Jargon als „Mining“(Schürfen, usw.) bezeichnet.

CPU MINING

Wenn du in einem privaten Netzwerk bist (und die Technik und das Ethereum Mining kostenlos testen möchtest) dann wird jeder normale Computer mit einer normalen CPU in der Lage sein, dem Netzwerk des Ethereum Mining beizutreten und Testether zu verdienen (ein Ether, der nur auf dem Testnetzwerk, wo es erzeugt wurde, benutzt werden kann), der durch das Mining erzeugt wurde.

Dies ist die beste Wahl für kleine Netzwerke oder private Tests des Ethereum Mining, da es weniger ressourcenintensiv ist. Beim Ethereum Mining in dem echten (oder Live-Test) Netzwerk kann ein normaler Desktop (oder Laptop) Computer eine sehr lange Zeit brauchen, um einen Block beim Ethereum Mining erfolgreich zu generieren und Ether zu erhalten.

GPU Ethereum Mining

Wenn du es ernst meinst, mit dem lebenden Ethereum-Netzwerk zu wachsen und echte Ether-Entlohnungen für das Ethereum Mining bekommen wollen, dann solltest du einen dedizierten Computer mit sehr leistungsfähigen Grafikkarten für das Ethereum Mining verwenden, um das Netzwerk zu betreiben. Mittlerweile haben sich ganze Mining Pools gebildet, um gemeinsam schneller Ether zu “gewinnen”.

Eine andere Möglichkeit bietet Cloud Mining. Hier kann Mining Power gemietet werden, ohne dass irgendeine Hardware in den eigenen vier Wänden platziert werden muss.

Vitalik Buterin – Das Genie hinter Ethereum

Vitalik Buterin - Gründer von Ethereum

Buterin wurde in Kolomna, im Gebiet rund um Moskau, Russland geboren und lebte in der Gegend bis zum Alter von sechs Jahren, als seine Eltern nach Kanada auswanderten, um bessere Beschäftigungsmöglichkeiten zu suchen. Während er in die dritte Klasse der Grundschule in Kanada ging, wurde Buterin in eine Klasse für begabte Kinder versetzt und begann zu verstehen, dass er zu Mathematik, Programmierung und Wirtschaft gezogen wird. Er hatte auch die Gabe, zweimal so schnell wie seine Gleichaltrigen, dreistellige Ziffern im Kopf zu addieren. Im Jahr 2012 erhielt er eine Bronzemedaille in der internationalen Olympiade in Informatik. Er besuchte die University of Waterloo, verließ sie aber im Jahr 2014, als er das Thiel-Stipendium erhielt und zur Vollzeit-Arbeit an Bitcoin überging.

  • Buterin wohnte bis vor kurzem in dem “Crypto-Valley” Zug, Schweiz. Seinen Wohnsitz hat er nun nach Singapur verlegt.

Vitalik hat als Entwickler bereits für viele andere Open-Source-Software-Projekte beigetragen. Einige frühe Beispiele sind: Kryptokit, pybitcointools, multisig.info und btckeysplit. Er trug auch zu DarkWallet von Cody Wilson, Bitcoin Python Bibliotheken und der cryptocurrency Marktplatz Website Egora bei.

  • Die Gründung von Ethereum

Vitalik ist Co-Schöpfer und Erfinder von Ethereum, welches als „dezentrales Mining-Netzwerk und Software-Entwicklungsplattform in Einem“ gilt, dass die Schaffung neuer Kryptowährungen und Programme, die eine einzelne Blockchain (ein kryptografisches Transaktions-Ledger) teilen, erleichtert.

  • Quell-offene Software

Buterin hat als Entwickler bereits für andere Open-Source-Software-Projekte beigetragen. Einige frühe Beispiele sind: Kryptokit, pybitcointools, multisig.info und btckeysplit. Er trug auch zu DarkWallet von Cody Wilson, Bitcoin Python Bibliotheken und der cryptocurrency Marktplatz Website Egora bei.

Ethereum Kurs Entwicklung

Der Ethereum Kurs ist vor Kurzem durch die Decke gegangen. Lag der Wert eines Ethers Anfang 2016 noch bei knapp 1 USD hat sich die Währung täglich auf neue Höchststände begeben und erreichte ein neues Allzeithoch Ende März von fast 60$, bevor sie sich der Ethereum Kurs scheinbar bei rund 40-50 US-Dollar stabilisiert hat. Die Marktkapitalisierung liegt nun bei rund 4,5 Milliarden US-Dollar und die Ethereum Kurs Handelsvolumina liegen gleich die der Bitcoins.

Da immer mehr Projekte auf die Ethereum Blockchain aufbauen und sich Ethereum somit weiter etabliert, rechnen viele Experten mit einem weiteren Anstieg des Kurses. Es bleibt spannend.

Fazit

Als einer der prominentesten Blockchain-Plattformen der nächsten Generation hat Ethereum eine globale Entwicklungsgemeinschaft erobert und neu interpretiert und gezeigt wie dezentralisierte Technologie auf neue digitale Herausforderungen angewendet werden kann.

    blockchain-hero

    Click Here to Leave a Comment Below
    Dash - Fakten und News im Vergleich zum Bitcoin - Top - Juni 1, 2017 Reply

    […] mit Litecoin, mal auf Platz vier, mal auf Platz fünf, hinter Bitcoin und dem zweitplatzierten Etherium und Ripple als Nummer drei. Allerdings ist, trotz des hin und her der Marktkapitalisierung, der […]

    Kryptowährung - der Aufstieg des virtuellen Geldes - Juni 12, 2017 Reply

    […] Ether könnte also eine vielversprechende Kryptowährung sein, die sich in Zukunft fest in unserer Gesellschaft etabliert. Zurzeit (April 2017) gibt es knapp 91 Millionen Ether auf dem Markt. Mehr zu Ether erfährst du hier. […]

    Leave a Comment: