Was auch immer du sagst, Jamie! JP Morgan CEO wird nicht mehr über Bitcoin reden

jp morgan bitcoin

JPMorgan CEO Jamie Dimon, der bekannt für seine Angriffe auf den Bitcoin ist, sagte, dass er „nicht mehr über Bitcoin sprechen wird“. Laut jüngsten Meldungen sei das Unternehmen nun „offen“ bezüglich der Kryptowährung. Der Kampf JP Morgan Bitcoin: Hat der BTC jetzt endlich gewonnen?

JP Morgan Bitcoin: CEO gibt nach

Die Blockchain-Technologie ermöglicht die sofortige und sichere Übertragung von Geldern überall auf der Welt. Dafür benötigt man keine Drittpartei wie etwa eine Bank. Dimon äußerte sich zuletzt mit den Worten: „Ich wurde daran erinnert, dass wir Billionen von Dollar pro Tag bewegen … digital. Es ist auch kein Bargeld.“

Wie von CNBC am Donnerstag berichtet, scheint Dimon, der einen Bitcoin-Absturz verursacht hat, das Vertrauen in sein eigenes Urteil verloren zu haben. Dimon sagte auf einer Investorenkonferenz im letzten Monat, Bitcoin sei ein Betrug und „schlimmer als die Tulpenmanie“. Folglich standen seine Kommentare gegensätzlich zu der weit verbreiteten Meinung an der Wall Street. Die meisten halten die Blockchain für eine innovative Technologie und sind zumindest dabei mit ihr zu experimentieren.

John Gerspach, Chief Financial Officer von Citigroup, sagte am Donnerstag:

Wir denken, dass der Bereich der Kryptowährungen und der digitalen Währungen ein Gebiet ist, welches es wert ist, entdeckt zu werden.“

John Gerspach, Chief Financial Officer von Citigroup

Des Weiteren fügte Gerspach hinzu, dass die Citi Laboratorien in Tel Aviv und Dublin digitale Währungen, Kryptowährungen und die Blockchain untersuchen.

JP Morgan beteiligt sich an Blockchain-Projekten

In der Zwischenzeit schaffte es Bitcoin, die letzten Reste von Dimons Einfluss abzuschütteln. Der Preis pro Bitcoin stieg am Donnerstag um mehr als 8 Prozent auf ein Rekordhoch von 5.231,28 Dollar. (UPDATE: $ 5761) Ethereum landete bei $ 307. Viele Enthusiasten digitaler Währungen sehen Ethereum als Grundlage für die nächste Generation des Internets.

JP Morgan ist bereits an einigen Blockchain-Projekten beteiligt. 2015 begann das Unternehmen an Quorum zu arbeiten, einem Transaktionsnetzwerk für Unternehmen, das sich auf Datenschutz konzentriert und auf Ethereum aufbaut.

Die Bank wurde im Februar zum Gründungsmitglied der Enterprise Ethereum Alliance und arbeitete im Mai mit den Entwicklern der datenschutzorientierten digitalen Währung Zcash zusammen. Dennoch steht eine Sache fest:

Ich würde Kryptowährungen nicht in die Kategorie der wichtigen Dinge auf dieser Welt setzen. Dennoch werde ich nicht mehr über Bitcoin sprechen.

Jamie Dimon, CEO von JP Morgan

    blockchain-hero

    Click Here to Leave a Comment Below

    Leave a Comment: