Potenzial von Bitcoin hat nichtmal 1 Prozent vom Dollar erreicht

Potenzial von Bitcoin

„Ich hätte gerne einen Big Mac, große Pommes und eine Diät-Cola. – Gerne, das macht dann 12 Bits bitte “ Ist das nur Science-Fiction? Oder wird es in ein paar Jahren wirklich zu so einem Szenario kommen? In dieser hypothetischen Welt, ist 1 Bitcoin $ 1.000.000 wert, 1 Bit (1 Millionstel eines Bitcoin) ist also $ 1.00 und 1 Satoshi ist 1 US Cent wert. Es gibt keinen Konsens darüber, was der Wert eines Bitcoin ist oder sein sollte. Das Meinungsspektrum reicht von Jamie Dimon der denkt, dass Bitcoin nur eine Modeerscheinung und damit wertlos ist, bishin zu Bitcoin-Maximalisten, die glauben, dass es keine Grenzen gibt. Auch sagte Mohamed El-Erian kürzlich, dass „die aktuellen Preise [von Bitcoin] massive Akzeptanz annehmen, was aber so nicht funktionieren kann.“ Könnte er Recht haben? Hat das Potenzial von Bitcoin schon seinen Höhepunkt erreicht?

Bitcoin ist immernoch winzig

Im Gegensatz zu anderen Kryptowährungen, die zum Beispiel smart contracts in ihrem Anwendungsbereich haben, dient Bitcoin als Wertaufbewahrungsmittel und Austauschmedium. Seine Konkurrenten sind daher die etablierten Fiat-Währungen (US-Dollar, Euro, Yen) und Gold. Wenn der Bitcoin-Preis bereits massive Akzeptanz angenommen hätte, dann sollte die Marktkapitalisierung aller Bitcoins doch nahe dem von US-Dollar und Gold liegen, oder? Jedoch stellt sich heraus, dass nichts weiter von der Realität entfernt sein könnte. Während die Marktkapitalisierung von Bitcoin derzeit bei 90 Milliarden Dollar liegt, beträgt die Geldmenge des US-Dollars ca. 12.500 Milliarden. Der Wert der Menge des gesamten abgebauten Goldes umfasst 8.000 Milliarden Dollar. Das bedeutet, dass Bitcoin nur etwa 1% des Wertes seiner beiden Hauptkonkurrenten ausmacht. Massive Adoption? Herr El-Erian, in diesem Punkt bin ich nicht ganz mit Ihnen einverstanden.

„Zwar noch keine Billionen, aber Milliarden“

Damit der Bitcoin-Preis massive Akzeptanz annimmt, sollte sich der Preis eines Bitcoin erhöhen … und das um ein Vielfaches! Die folgenden Diagramme verdeutlichen, was es für den Bitcoin bedeuten würde, eine Marktkapitalisierung von 1 Billion US-Dollar (1.000 Milliarden Dollar) zu erreichen und den Preis eines einzelnen Bitcoin auf 1.000.000 US-Dollar festzusetzen.

Potenzial von Bitcoin

Quelle: Cointelegraph

Das Potenzial von Bitcoin

Diese Abbildung nimmt an, dass 16,5 Millionen Bitcoins, die Anzahl der bisher abgebauten Bitcoins, verfügbar sind. In Wirklichkeit ist der verfügbare Pool an Bitcoin viel kleiner. Hunderttausende oder sogar Millionen von Bitcoins könnten in den frühen Jahren verloren gegangen sein. Möglicherweise zu einer Zeit, als Bitcoins im Grunde genommen wertlos waren. Satoshi Nakamoto – der mysteriöse Gründer von Bitcoin – hat noch nicht mal eines seiner Bitcoins (insg. 1 Million – jetzt mehr als 5 Milliarden Dollar wert) angerührt. So macht ihn das entweder zum größten „Hodler“ aller Zeiten oder er mit samt seiner privaten Schlüssel haben sich in Luft aufgelöst.

Vor zwei Wochen sagte der Chef des IWF zu einer großen Anzahl an Zentralbanker, dass sie das Potenzial von Bitcoin und anderen Kryptowährungen nicht unterschätzen dürften, da sie den Zentralbanken sehr wohl „ihr Geld“ wegnehmen könnten. Sollte dies der Fall sein, dann wird der Preis eines Bitcoin irrelevant sein. Denn die Währung, die bald jeder benutzen wird, ist der Bit.

Quelle: Cointelegraph

    blockchain-hero

    Click Here to Leave a Comment Below
    Büroreinigung - Oktober 19, 2017 Reply

    Ein super Szenario für jeden Bitcoin Besitzer. Dieses Jahr ist die Market Cap gut gestiegen.

    Leave a Comment: