Wie hoch ist der Wert von Bitcoin im Jahr 2020?

Bitcoin Wertsteigerung 20000 Dollar

Viele Bitcoin-Enthusiasten versuchen mittlerweile eine realistische Voraussage für den Wert von Bitcoin in den kommenden Jahren zu treffen. Vom Analytiker Ronnie Moas, der für Bitcoin bis Ende 2020 einen Wert von $ 15.000- $ 20.000 sieht, bishin zu vielversprechenden Theorien, die auf eine Wertsteigerung 1 Million Dollar pro Bitcoin zeigen, scheint vieles möglich. Vergleicht man die in der Vergangenheit liegenden – teilweise sogar massiven – Wertsteigerungen und kombiniert diese mit zukünftigen Ereignissen, so wirken diese Werte gar nicht mal mehr so weit entfernt.

SegWit und sein Beitrag zu dieser Wertsteigerung

Der Bitcoin-Markt hat sich zu einer Kapitalisierung von fast 80 Milliarden Dollar entwickelt. Dem zu Grunde liegen einerseits die Aktivierung des SegWit-Protokolls und andererseits das Lightning-Netzwerk, welches durch SegWit ermöglicht wird. Außerdem umfassst die Marktkapitalisierung von Bitcoin momentan etwa 50% des gesamten Kryptomarktes und hat nun 1% des geschätzten Goldschatzes in Höhe von $7 Billionen überschritten. Täglich wächst die Zahl der Transaktionen mit Bitcoin. Laut Coinmarketcap beträgt das tägliche Handelsvolumen von Bitcoin etwa 400.000 BTC. Jeden Tag schürfen Miner jedoch nur 1728 Bitcoins.

Das Mining nach den „letzten“ Bitcoins

Durch die nächste Halbierung im Jahr 2020 wird die Anzahl der Bitcoins, die jeden Tag abgebaut werden, auf 864 fallen. Durch die anschließende Halbierung im Jahr 2024 produzieren Miner also nur noch 432 Bitcoins pro Tag. Im Jahre 2032 werden 98,4% aller Bitcoins (ca. 20.671.875) abgebaut sein. Anschließend – und das ist nun mal mathematisch festgelegt – verbringen Miner die nächsten 100 Jahre damit, um die restlichen 1,6% zu bekommen. Irgendwann erkennen die Leute, dass fast alle Bitcoins, die jemals existieren werden, abgebaut wurden. Es gibt nicht annähernd genug Bitcoins für jeden. Die Angst, etwas zu verpassen (engl.: Fear of missing out, abgekürzt FOMO), ist eine Form der gesellschaftlichen Besorgnis. Wenn dies geschieht, werden die Preise entsprechend in die Höhe schießen.

Wert definiert sich durch Knappheit und Nutzen

Noch Anfang Juli letzten Jahres lag der Preis für 1 Bitcoin bei $689.80 pro BTC. Steigt der Preis weiterhin, kann man bei der nächsten Halbierung im Jahr 2020 einen Preis pro Bitcoin von $20.000 erwarten. Je mehr über die Wertsteigerung von Bitcoin berichtet wird, desto weiter wird sich der Bekanntheitsgrad des Potenzials dieser Währung verbreiten. Folglich wird dies zu höheren Investitionen und mehr Wachstum führen. Dieser Zyklus der Implementierung und des Wachstums, der zu einer größeren Akzeptanz und zu weiterem Wachstum führt (auch Satoshi-Zyklus genannt), kann die Preise in naher Zukunft weiter in die Höhe treiben.

Ob diese Vorhersagen zutreffen, wird sich zeigen. Fest steht aber eins: Kryptowährungen werden bestehen bleiben. Welche sich für die Zukunft durchsetzen werden, bleibt abzuwarten.

    blockchain-hero

    Click Here to Leave a Comment Below

    Leave a Comment: