CryptoShuffler: Trojaner stiehlt Bitcoins im Wert von 140.000 US-Dollar

CryptoShuffler Trojaner

Versetz Dich mal in folgendes Szenario: Du kommst Freitags von der Arbeit nach Hause und hast Lust auf Pizza. Diese möchtest du mit Bitcoin bezahlen. Wallet Adresse kopiert, Betrag eingegeben und auf ‚Senden‘ getippt. Die Überweisung wird wie gewohnt abgeschickt aber die Pizza kommt nie bei Dir an. Der Besitzer der Pizzeria sagt Dir daraufhin, dass die Zahlung nie angekommen ist. Wie kann das sein? Die Antwort lautet: CryptoShuffler.

CryptoShuffler stiehlt 140000 US-Dollar

Untersuchungen haben ergeben, dass CryptoShuffler – ein Bitcoin Trojaner – mehr als 140.000 Dollar gestohlen hatte. Nach Angaben des russischen Nachrichtendienstes RBC haben die Virenschutzforscher von Kaspersky und ESET zwei Apps entdeckt, die es von offizieller Seite eigentlich nicht gibt. Die Rede ist von zwei Poloniex-Apps. Obwohl Poloniex offziell keine eigene App hat, waren knapp 5000 Benutzer bereit, ihre Anmeldeinformationen einzugeben. Unglücklicherweise mussten sie danach feststellen, dass ihr Poloniex-Konto leergeräumt wurde.

Die Ermittler warnen: „Diese beiden Apps versuchten, Poloniex-Anmeldedaten zu stehlen und Zugang zu Benutzer-E-Mails zu erhalten.“, sagte Lukas Stefanko von ESET in einer Warnung, die erst letzte Woche veröffentlicht wurde.

Zusätzlich zu CryptoShuffler, welches die Vorteile von Copy + Paste  nutzt, um Bitcoin-Zieladressen zu ersetzen, wurden die Unternehmen letzte Woche weiterhin von neuer Bitcoin-Malware angegriffen. Bad Rabbit, das auf große Unternehmen in Russland, der Ukraine und darüber hinaus zielte, zeigte ähnliche Eigenschaften wie der WannaCry-Angriff im Mai.

Stefanko riet unterdessen den Nutzern, eine Zwei-Faktor-Authentifizierung einzurichten, um sich auch in Zukunft vor Hackern zu schützen.

Cambridge University Studie: Wie Kryptowährungen die Welt erobern

Da immer mehr Unternehmen in verschiedensten Branchen Bitcoin als neue Zahlungsform akzeptieren, steigt der Nutzen von Kryptowährungen weltweit. Tatsächlich beträgt die aktuelle Anzahl von einzigartigen aktiven Benutzern von Kryptowährung Wallets laut einer Studie der Cambridge University etwa 2,9 Mio. bis 5,8 Mio. Also gute Aussichten dafür, dass digitale Währungen ein sehr langfristiges – wenn nicht schon ewiges – Dasein genießen werden. Hier geht’s zum vollständigen Artikel…

    blockchain-hero

    Click Here to Leave a Comment Below

    Leave a Comment: