Das neue Schlagwort an der Wall Street: Bitcoin

Wall Street Bitcoin

WALL STREET | Investitionen folgen Trends. Bereits in den 1970er Jahren wusste man: Alle Namen mit der Endung ‚-tronics‘ waren heiß begehrt. Des Weiteren erhielt ‚dotcom‘ in den späten 1990er Jahren sofort sehr viel Aufmerksamkeit. Heutzutage sind laut Bloomberg sämtliche Unternehmen, die digitale Technologien oder Bitcoin umfassen, stark beliebt. Wieso ist das so?

Overstock und Goldmoney

Verschiedene Unternehmen, die digitale Währungen umfassen, sehen erhebliche Uptrends im Aktienkurs und damit auch bei der Marktkapitalisierung. Folglich bezeugt dies eine neue Modeerscheinung, laut Bloomberg. Die Marktkapitalisierung der Firma Overstock, geführt vom Bitcoin-Enthusiasten Patrick Bryne, stieg innerhalb kürzester Zeit um $137 Millionen. Grund dafür ist die Ankündigung einer Handelsplattform für digitale Währungen. Der Aktienkurs von Goldmoney, der seinen Kunden die Möglichkeit gibt, viele Kryptowährungen in versicherten Wallets zu speichern, stieg um 15 Prozent, nach Veröffentlichung dieser Neuigkeiten.

Revolution an der Wall Street

Die Preisstöße stellen den Glauben unter den Marktinvestoren dar, dass die aufkommenden Blockchain-basierten Kryptowährungen massive Auswirkungen auf den Markt haben werden. Und zwar in der gleichen Weise wie dotcom-Unternehmen zuvor.

Anleger versuchen, sich frühzeitig in einen Markt einzukaufen, in dem die Gewinne beträchtlich sein können. Allerdings haben die impliziten Risiken und technischen Hürden, die mit digitalen Währungen verbunden sind, zu einem zunehmenden Druck von Investoren geführt, die nach Mainstream-Optionen für Investitionen suchen. Daher der unmittelbare Preisanstieg, wenn Unternehmen Pläne bekannt geben, die Kryptowährungen miteinbeziehen.

[LIES HIER] | Kanada: Bank testet die Blockchain für den Zahlungsverkehr

    blockchain-hero

    Click Here to Leave a Comment Below

    Leave a Comment: